Zum Inhalt springen

Pressemitteilung vom 15. Oktober 2018

LVR-Klinik Langenfeld: Neue chefärztliche Leitung

Der Vorstand der LVR-Klinik Langenfeld gratuliert Guido Garlip zu seiner neuen Position
Der Vorstand der LVR-Klinik Langenfeld gratuliert Guido Garlip zu seiner neuen Position

Guido Garlip löst Hartmut Belitz in der Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie ab

Neuer Chefarzt der Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie: Guido Garlip
Neuer Chefarzt der Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie: Guido Garlip

Langenfeld. Die Abteilung für Gerontopsychiatrie und Neurologie der LVR-Klinik Langenfeld hat eine neue ärztliche Leitung: Hartmut Belitz, seit 1986 Chefarzt der Abteilung, ist in den Ruhestand gegangen. Ihm folgt Guido Garlip, der seit 2008 in der LVR-Klinik Langenfeld zunächst als Assistenzarzt, Oberarzt und zuletzt als leitender Oberarzt, tätig ist.

Hartmut Belitz, 66, der mehr als 32 Jahre lang die Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie an der LVR-Klinik Langenfeld geleitet hat, erinnert sich noch gut daran, wie er 1978 als Assistenzarzt in der Klinik seine Weiterbildung anfing: „Zu der Zeit waren erste zarte Pflänzchen sozialpsychiatrischen Denkens und Handelns gesetzt und prägten dann in den folgenden Jahren die Ausrichtung dieser Klinik, die sich in vielfacher Hinsicht veränderte und weiterentwickelte, immer das Ziel vor Augen: Patientinnen und Patienten in einer schwierigen Lebenssituation ein Ort guter und verständnisvoller Behandlung zu sein.“ Für seinen unermüdlichen Einsatz dankte ihm der Klinikvorstand bei seinem Abschied ausdrücklich: „Herr Belitz hat in den vergangenen Jahrzehnten durch sein stets patientenorientiertes und fortschrittliches Denken die Entwicklung der Klinik zu einem modernen Fachkrankenhaus maßgeblich geprägt,“ würdigte ihn Holger Höhmann, Vorstandsvorsitzender der LVR-Klinik Langenfeld.

In seine Fußstapfen tritt nun Guido Garlip, der als Chefarzt die Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie übernommen hat. Bereits nach seinem Medizinstudium an der Universität zu Köln hat er die Leidenschaft zur Neurologie entdeckt. „Während meiner Facharztausbildung an der Klinik und Poliklinik für Neurologie der Uniklinik Köln hat im Rahmen des Fremdjahres die Psychiatrie mein Interesse geweckt. Deshalb wechselte ich in die LVR-Klinik Langenfeld, um dort die Facharztausbildung zum Nervenarzt zu absolvieren,“ erklärt Garlip seinen Werdegang: „Aus Interesse wurde dann deutlich mehr, so dass ich nach meinem Facharzt für Nervenheilkunde auch den Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie anschloss. In dieser Zeit wurde ich Oberarzt in der Abteilung für Gerontopsychiatrie und Neurologie und fand damit meine beiden ärztlichen Interessengebiete Neurologie und Psychiatrie vereinigt.“

Der bisherige leitende Oberarzt, Guido Garlip, 47, freut sich auf die neue Herausforderung: „Mein inhaltlicher Schwerpunkt ist die Verbesserung der Behandlungsqualität und der Abbau der Hürden, die bisher Menschen davon abhalten, eine intensive Unterstützung in Form einer stationären Behandlung in Anspruch zu nehmen. Bereits die ersten Eindrücke der Betroffenen und deren Angehöriger können das „Erleben“ einer Behandlung maßgeblich prägen.“ Garlip möchte sich aber auch mit den allgemeinen Herausforderungen des Älterwerdens, wie beispielsweise einer erhöhten Sturzneigung, befassen, um die Patientinnen und Patienten bestmöglich bei der Rückkehr in das eigene Zuhause zu unterstützen: „Es gibt viele unterschiedliche Angebote, die ambulant im eigenen Zuhause zur Verfügung stehen. Hier möchte ich eine bessere Verzahnung der verschiedenen Anbieter mit der Klinik erreichen, um für jeden Patienten ein individuell passendes Angebot zusammenzustellen und zu initiieren.“

Die Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie der LVR-Klinik Langenfeld behandelt vorwiegend ältere Patientinnen und Patienten aller Diagnosegruppen aus den Städten Leverkusen, Burscheid, Leichlingen, Langenfeld, Monheim, Hilden, Haan, Erkrath, Mettmann und Solingen. In der Therapie geht es um die Suche und Förderung von hilfreichen Umgangsformen mit der jeweils aktuellen Lebenssituation. Hier unterstützt die familiale Pflege, die nach der Entlassung Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige zu Hause berät und begleitet. Zu der Abteilung gehören außerdem mehrere Aufnahme- und Behandlungsstationen inklusive Spezialstationen für Demenzkranke und depressiv Erkrankte. Darüber hinaus gibt es in Langenfeld ein Gerontopsychiatrisches Zentrum mit einer Tagesklinik, der auch eine gerontopsychiatrische Ambulanz angeschlossen ist. Zudem wird eine Sprechstunde in Hilden angeboten. Auch in Solingen besteht ein Gerontopsychiatrisches Zentrum mit einer Tagesklinik und Ambulanz unter der Leitung der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 3. Weitere Informationen zu den Angeboten erhalten Sie telefonisch bei der Aufnahme unter 02173 102-2003 und unter „Behandlungsangebote & Fachgebiete“.