Zum Inhalt springen

Pressemitteilung vom 19. Oktober 2018

Holger Höhmann nimmt am Europäischen Krankenhauskongress teil

Holger Höhmann
Holger Höhmann, Vorstandsvorsitzender der LVR-Klinik Langenfeld

Vorstandsvorsitzender der LVR-Klinik Langenfeld tauscht sich über Zukunft von Krankenhäusern aus

Der Vorstandsvorsitzende der LVR-Klinik Langenfeld, Holger Höhmann, wurde gebeten, beim 27sten Europäischen Krankenhauskongress der European Association of Hospital Managers (EAHM) in Cascais (Portugal) einen Beitrag zur Rolle der Krankenhäuser in Bezug auf eine innovative Gesundheitsvorsorge aus deutscher Sicht zu leisten.

Am EAHM Kongress vom 26.-28.September 2018 nahmen insgesamt rund 1200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus über 25 europäischen Ländern teil. Außerdem tagte dort auch das Subkomitee Psychische Gesundheit und besprach die Schwerpunkte, mit denen sich der Verband in den kommenden Jahren befassen wird. Dazu gehört insbesondere die Einbeziehung der osteuropäischen Länder in die europäische Arbeit dieses großen Verbandes. Holger Höhmann, der in seinem berufspolitischen Engagement der Stellvertretende Präsident des Subkomitees Psychische Gesundheit bei EAHM ist, steuerte zum Hauptvortrag von Prof. Shah, Stanford University USA, ein Statement zu Qualitätskoordinatoren im Krankenhaus bei: „Ich beschäftige mich schon seit Längerem sehr intensiv mit dem Thema Qualität in der Psychiatrischen Behandlung, deshalb war es mir ein Anliegen, etwas zum Thema der Qualität der Behandlung durch die zügige Zurverfügungstellung von Krankenhaus- und anderen behandlungen beizusteuern,“ so Höhmann.