Zum Inhalt springen

Umweltmanagement

EMAS-Logo

Die LVR-Klinik Langenfeld ist in das umfassende Umweltengagement des Landschaftverbands Rheinland eingebunden und fühlt sich dem Schutz der Umwelt in besonderem Maße verpflichtet.

Alle Kliniken des LVR nehmen an einem Öko-Audit im Rahmen des europäischen System EMAS teil.

EMAS ist die Kurzbezeichnung für Eco-Management ans Audit Scheme, ein Gemeinschaftssystem aus Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung. Es ist ein freiwilliges Instrument der Europäischen Union, das Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche dabei unterstützt, ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern.

Mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems verbinden wir die folgenden übergeordneten

Ziele:

  • Umwelt- und Klimaschutz
    Durch Entlastung der Umwelt von Schadstoffen und Schonung der natürlichen Ressourcen sowie Verbesserung der Energieeffizienz
  • Rechtssicherheit
    Durch systematische Ermittlung und Umsetzung aller Umweltvorschriften und Auflagen
  • Mitarbeiterbeteiligung
    Durch Einbinden und die aktive Beteiligung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Transparenz und Glaubwüdigkeit
    Durch die Möglichkeit des Einblicks in das betriebliche Handeln.

Was sind die wesentlichen Umweltaspekte unseres Betriebs?

Relevante Umweltaspekte unserer Tätigkeiten und Verfahren haben wir in einem systematischen Verfahren erhoben und bewertet. Die detaillierten Ergebnisse können beim Umweltbeauftragten eingesehen werden. Dabei geht es z. B. um:

  • Den Betrieb der Küche, z. B. Lärm, Abfall, Abluft, welche/r daraus hervor geht 
  • Den Einsatz von Energie in der Form von elektrischem Strom (Maschinen, Beleuchtung usw.) und Warmwasser (Gebäudebeheizung) 
  • Abfälle unter anderem aus der direkten Patientenversorgung (evtl. kontaminiert), der Apotheke, der Speisenversorgung, der Technik, etc.

Die Umweltaspekte unseres Betriebs werden auch zukünftig regelmäßig erfasst und bewertet. Dazu wird das Verfahren zur Bewertung der Umweltaspekte regelmäßig wiederholt. Außerdem werden die wichtigsten Betriebsmittelverbräuche sowie der Abfall- und Abwasseranfall im Rahmen einer sogenannten Input-Out-Analyse regelmäßig detailliert erhoben. So haben wir die Möglichkeit, Verbesserungen, aber auch Schwachstellen und Verbesserungspotentiale – die oft auch zu Kosteneinsparungen führen können – anhand konkreter Zahlen zu erkennen.

Wer ist zuständig für das Umweltmanagementsystem?

Zentraler Ansprechpartner für das Umweltmanagementsystem ist unser Umweltbeauftragter.
Er ist dafür verantwortlich, dass das Umweltmanagementsystem angewandt wird und steht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Umweltschutzfragen als interner Berater zur Verfügung.

Nach oben