Zum Inhalt springen

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung vom 21. März 2019

Personen vor der eingerüsteten Klinik-Kirche
(v.l.n.r.) Pfarrer Winfried Schwarzer, Arnd Wöhler, Holger Höhmann, Kerstin Gierse, Robert Hessel, Rolf-Dieter Gassen und Ralf Mertin vor der eingerüsteten Klinik-Kirche

Sanierung der Kirche der LVR-Klinik Langenfeld hat begonnen

Die 1900 erbaute Kirche auf dem Gelände der LVR-Klinik Langenfeld kann unter anderem dank großzügiger Spenden und dem Denkmalförderungsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen aufwendig saniert werden. Voraussichtlich im Sommer 2020 soll sie ihre Pforten wieder öffnen und dann nicht nur für Gottesdienste genutzt werden. Für die Instandsetzung der in die Jahre gekommenen Klinik-Kirche hat der Verein zur Förderung der Rheinischen Kliniken Langenfeld e.V. im Jahre 2014 mit einer Spendensammlung begonnen.

Mehr Informationen

Pressemitteilung vom 25. Januar 2019

Das Knofl Theater stellt gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der LVR-Klinik Langenfeld beim Gedenktag Szenen aus der NS-Zeit dar
Das Knofl Theater stellt gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der LVR-Klinik Langenfeld beim Gedenktag Szenen aus der NS-Zeit dar

LVR-Klinik Langenfeld gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Mehr als 160 Besucherinnen und Besucher nahmen am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in der LVR-Klinik Langenfeld teil. In den 1940er Jahren nutzten die Nationalsozialisten die damalige Rechtsvorgängerin der Klinik „Provinzial-, Heil- und Pflegeanstalt Galkhausen“ als eine sogenannte Zwischenanstalt, von der aus mehr als 2000 Patientinnen und Patienten im Rahmen der NS-Euthanasie Hitlers unter anderem in die frühere Tötungsanstalt Hadamar transportiert und dort ermordet wurden. Jedes Jahr begeht die LVR-Klinik Langenfeld am bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus einen Gedenktag, um die Erinnerung an diese Gräueltaten wachzuhalten und der ermordeten Patientinnen und Patienten zu gedenken.

Mehr Information

Pressemitteilung vom 7. Januar 2019

Gedenkstein auf dem Gelände der LVR-Klinik Langenfeld
Gedenkstein auf dem Gelände der LVR-Klinik Langenfeld

„Ihr seid nicht vergessen“ - LVR-Klinik Langenfeld gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

In den 1940er Jahren nutzten die Nationalsozialisten die damalige Rechtsvorgängerin der LVR-Klinik Langenfeld "Provinzial-, Heil- und Pflegeanstalt Galkhausen" als eine sogenannte Zwischenanstalt, von der aus mehr als 2000 Patientinnen und Patienten im Rahmen der NS-Euthanasie Hitlers unter anderem in die frühere Tötungsanstalt Hadamar transportiert und dort ermordet wurden. Wie jedes Jahr begeht die LVR-Klinik Langenfeld am bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, dem 25. Januar 2019, einen Gedenktag, um die Erinnerung an diese Gräueltaten wachzuhalten und der ermordeten Patientinnen und Patienten zu gedenken.

Mehr Informationen

Die LVR-Klinik Langenfeld informiert über psychiatrische Themen

Neue Vortragsreihe für Angehörige und Interessierte startet im Dezember

Aufgrund der sehr guten Resonanz und des großen Interesses der vergangenen Jahre, bietet die LVR-Klinik Langenfeld ab Dezember eine neue Vortragsreihe für Angehörige und Interessierte zu psychiatrischen Themen an. Psychische Erkrankungen sind ein großes gesellschaftliches Thema: statistisch gesehen kommt jeder von uns mindestens einmal im Leben mit ihnen in Berührung – sei es durch die eigene Erkrankung oder die einer Person aus dem Familien- oder Freundeskreis. Der erste Vortrag zum Thema „Medikamente bei psychischen Erkrankungen – wann sind sie notwendig?“ von Dr. Dr. Dielentheis, Chefarzt der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 1, findet am 13.12.2018 um 18 Uhr im Hörsaal (Gebäude 1A, UG) des Klinikums Leverkusen statt.

Übersicht über das gesamte Programm der Vortragsreihe